Die Kurzlebigkeit der neueren MMO(RP)Gs wird immer erschreckender und das nicht nur aus der Sicht eines Vielspielers, sondern mittlerweile fangen selbst die sogenannten Gelegenheitsspieler an die Langzeitmotivationsmechanismen zu hinterfragen. Wenn ein Spieler mit einem MMOG keinerlei besondere Verbundenheit besitzt, sind diese meist nach 2-3 Monaten uninteressant geworden und man schaut sich nach einer neuen virtuellen Welt um.

Mittlerweile erreichen die ersten kleinen Marketingmaßnahmen die sozialen Netzwerke und die Vertreter der Presse und lassen somit vermuten, dass bald die ersten größeren Beta-Events annonciert werden, um einer breiten Masse an Interessierten einen ersten Einblick in das Spiel zu gewähren. Zeit also, sich mal etwas eingehender mit EON auseinanderzusetzen um euch einen detailierten Einblick zu liefern.

Eigentlich hätte ich gerne, wie so bei unseren Artikeln meist üblich, noch gerne einen Zusatz in die Überschrift eingepflegt, aber zum einen ist der Titel des Spieles schon recht lang und nicht wirklich sinnvoll abzukürzen und zum anderen konnte ich mich zwischen 'Wie man sich einen Bruch hebt' und 'Strohhalm zum Überleben' nicht entscheiden. Das Hin und Her der letzten Wochen und Tage hat mich jedenfalls veranlasst euch diesen Titel und die Geschehnisse drumherum nun etwas näher zu bringen.